Sonntag, 20. November 2016

Ein Nähabenteuer!

... ich habe genäht :-))

Lausiger Anfänger der ich bin, habe ich mich zunächst an ein paar Testnähte gemacht und mit meiner neuen Nähmaschine herum experementiert.
Applikationen ausgeschnitten, aufgebügelt und appliziert. Bänder an die Ränder genäht und einen Knopfverschluss gearbeitet. 

Ein Täschchen wofür auch immer ist geboren:


Ein Nähplatz wurde eingerichtet:


... und dann sind da heute kleine Geschenkelein für meine Mädels entstanden.
Schlüsselanhänger-Einkaufschip-Täschchen. 4 Stück: für jeden eins :-))



Inzwischen sind natürlich noch lustige bunte Druckknöpfe dran. Solche hier. KamSnaps heißen sie.

Sonntag, 27. März 2016

Frohe und bestrickende Ostern...

... wünsche ich all meinen Bloglesern :-))

 gestrickt mit den bunten Resten Pure und Twin der Wollmeise


Häschen (ja sieht wie ein Pokemon aus :-)), und Hühnchen aus diesem Buch:


nicht gestrickt aber auch schön am Osterstrauß :-)


hier entlang geht es zu meinem Ravelry-Projekt mit noch mehr Bildern.

Donnerstag, 24. März 2016

Vintage, Roses, Beads and Charms

Schockverliebt war ich, als ich dieser Anleitung auf der Fadenstille Seite begegnet bin. Lange habe ich darauf gewartet: Tuch sehen und stricken MÜSSEN :-))
Chantella ist so ein Tuch.
Und weil ich soooooo verliebt bin, kann ich einfach nicht aufhören Fotos zu machen. Hier eine kleine Kostprobe von diesem wunderschönen Projekt, dass derzeit die Favoritin auf meinen Stricknadeln ist:

Angehimmelt: Diesen wohl weltschönsten Gloire de Dijon Lacestrang der Wollmeise:


Angerichtet: Gewickelt nun der schöne Strang und in Szene gesetzt :-)


Angestrickt: Ein richtig schöner Anfang :-)


In meinem Ravelry-Projekt könnt ihr den Entstehungsverlauf verfolgen und die Projektnotizen einsehen.

Dienstag, 22. März 2016

Mein Hoity Hühnchen

Ich habe in den letzten Tagen so einiges an Osterzeugs gestrickt.
Mein Hoity Hühnchen zeige ich euch schonmal :-)
Gestrickt habe ich es in Anlehnung der freien Anleitung von Rowan.
Diese Anleitung beschreibt die Entstehung des Hühnchens in Einzelteilen.
Ich habe mein Hühnchen in einem Stück gestrickt. Ebenso habe ich das eingehauchte Leben (Kamm, Beine, Schnabel...) direkt angestrickt.
Ich habe dazu eine Anleitung erstellt die ihr euch
HIER
herunterladen könnt.



Gestrickt wurde mein Hühnchen aus Wollmeise Merino DK in der Farbe Hoity Toity für den Körper. Kamm und Beine sind in der Farbe Himbeere gestrickt und der Schnabel aus 2 Matsch.

Sonntag, 14. Februar 2016

Teufelstuch

Kräftige Farben, leuchtend, plus einer verflixten Abschlusskante...
Ein wirkliches Teufelstuch!


Ich habe mich sehr gefreut, dass ich die Möglichkeit erhielt, für die wunderbare Lisa Hannes dieses sehr schöne Tuch test zu stricken. Die Anleitung kam mir mehr als gelegen, wollte ich doch die neuen Farben der Wollmeise zu einem großen Tuch verarbeiten.
Von links nach rechts: Himbeere, Hoity Toity, Much Matsch.


Gestrickt ist das Tuch aus DK, ich finde die fantatstisch, nicht zu dünn, nicht zu dick und kuschelig weich! Einige Perlen sind anfangs auch mit eingearbeit. Ich habe die im Wachsen des Tuches dann weggelassen, das Garn wirkt für sich.
Beim stricken bin ich weitestgehend der Anleitung gefolgt, da ich jedoch riesige Tücher mag, habe ich diese etwas erweitert. Jetzt ist es schön groß geworden, mein Tuch und ich kann mich schön darin einwickeln!

Die Anleitung ist sehr übersichtlich, leicht verständlich und für Jedermann einfach nach zu stricken.

Fertig, hängt mein Tuch zum Fototermin quer über unserem Apfelbaum :-))




Die Entstehung des Tuches und die Projektnotizen findet ihr hier auf Ravelry.

Sonntag, 31. Januar 2016

Lenis Schühchen

Für das größte Glück meines Lieblingskollegen:



gestrickt aus Wollmeise Twin ind Klapperstorch und Natur nach dieser Anleitung, die einfach wunderbar ist ;-)
Und hier entlang geht´s zu meinem Ravelry Projekt.

Samstag, 2. Januar 2016

2880,80...

ist meine Zahl im Jahr 2015! Soviele Kilometer bin ich in selbigem gelaufen. Das ist viiiiiiel mehr, als ich dachte, dass ich es jemals laufen werde...

Höhepunkt war sicherlich der Berlin Marathon im September 2015, für dessen Teilnahme ich ja verrückterweise einen Startplatz gewann und dann lediglich 7 Wochen Zeit hatte, um eine gezielte Marathonvorbereitung zu absolvieren.
Trotzdem glückte mir ein tolles Debüt, bei diesem riesigen Lauf.


Hier eine kleinere Ausgabe des Brandenburger Tors. Dahinter befand sich direkt die Startnummernausgabe. Meine Güte war DAS aufregend dort hindurch zu gehen. Die Kontrolle glich einem Hochsicherheitstrakt, nur die gemeldeten Läufer durften hindurch.


 Dort unten werde ich also am 27.9.2015 mit den vielen, vielen anderen Marathonstartern stehen...


Die magische "Blue Line" von Berlin, die übrigens nicht, wie fälschlicherweise oft angenommen die ideale Rennlinie markiert, sondern ein Teil der Werbung von Adidas ist :-)


In 04:04:52 lief ich ins Ziel ein. Als ich durch´s Brandenburger Tor lief, kamen mir fast die Tränen: Du hast das hier echt gerockt, dachte ich, es war eines der ergreifensten Gefühle in meinem Leben!


Es wird sich zeigen, wie sich alles im Jahr 2016 entwickelt. Ich habe mir so einiges vorgenommen, neue Herausforderungen sind auch dabei .-)) Natürlich muss die 4h Marke fallen, hoffentlich schon im April in Hamburg.  Ich bin schon ganz gespannt wie das wird!

Nun, ich werde berichten ...