Freitag, 17. Februar 2017

Nachgeliefert...

... Die fertigen Patchwork Tischsets 😀


Richtig schön sind die geworden.

Montag, 6. Februar 2017

Dienstag, 31. Januar 2017

Anleitung fĂŒr ein Patchwork Tischset

Aufgeschrieben und zusammengefasst auch fĂŒr mich, so dass ich nicht vergesse, wie ich meine Sets genĂ€ht habe...:-)

ZunĂ€chst habe ich mir ein schönes Batik Charm Pack von Moda ausgesucht, gekauft bei Susann im Quiltkorb in Berlin Spandau. Ich kann euch sagen, dort gibt es absolute Traumstoffe zum nĂ€hen! Und ĂŒberhaupt, der Laden ist ein einziges Paradies, schaut ihn euch bloß mal an!!!!
 

Eines dieser Charm Packs reicht in meinem Fall fĂŒr 4 Sets. Das Pack habe ich geviertelt (ordentlich mit dem Rollschneider) das Ergebnis sind Mini Charms.
Die Minis habe ich verteilt auf 4 GeschirrtĂŒcher und dabei farblich angeordnet, hier
Set Nummer 1:
 Set 2 und 3:
 Set 4
DAS hat Spaß gemacht! Ich bin so verliebt in die Farben ♥ 

Nun werden die kĂŒrzeren Streifen von links nach rechts nĂ€hfĂŒĂŸchenbreit zusammengenĂ€ht.
Wir beginnen links unten und nĂ€hen die erste Schlange nach oben fortlaufend zusammen, bis alle 5 Patches an eine Reihe genĂ€ht sind. Es geht fortlaufend weiter mit Reihe 2,3 usw. 

Ist das erledigt, haben wir 7 Schlangen. Ich habe jede Schlange, nach dem nÀhen wieder an das Geschirrtuch geheftet. So gerÀt nix durcheinander.

Die Nahtzugaben der ersten Schlange nach oben bĂŒgeln, die der zweiten Schlange nach unten, die der 3. Schlange wieder nach oben (immer im Wechel, dann gibt´s hinterher keine Hubbel und die Nahtzugaben greifen schön ineinander.
Ist dies erledigt, können die 7 Schlangen nĂ€hfĂŒĂŸchenbreit aneinander genĂ€ht werden. Dabei gut darauf achten, dass die NĂ€hte sich treffen, um Versprung zu vermeiden.


Nun alle 4 Seiten des Topps mit dem Rollschneider und dem Patchworklineal begradigen, so wenig wie möglich und so viel wie nötig von den RĂ€ndern sauber abschneiden. 

Bei einem AnfÀnger wie mir sieht das dann so aus:
Bisschen wild, aber dank des schönen Stoffes, fÀllt der Versprung nicht so auf :-))

Weiter geht´s mit der Rahmung.
DunkelgrĂŒnen Stoff habe ich gewĂ€hlt. Die Wahl fĂŒr die Breite der Randstreifen ist natĂŒrlich  Geschmackssache und individuell anpassbar, sie sollten jedoch stets dieselbe Breite rundherum haben.
Rechts auf rechts wird der erste Streifen oben und der 2. Streifen unten (also gegenĂŒberliegend) auf das Topp festgesteckt und wieder nĂ€hfĂŒĂŸchenbreit zusammengenĂ€ht.

Im nĂ€chsten Schritt folgen die linke und die rechte Seite. Feststecken und nĂ€hfĂŒĂŸchenbreit annnĂ€hen.


Wird langsam...

Auch jetzt mĂŒssen wieder alle entstandenen Nahtzugaben der 4 Seitenstreifen gebĂŒgelt werden.
Auf das gepatchte Topp (also die potentielle Vorderseites des Sets)  habe ich ein Volumenvlies H630 passend ausgeschnitten und aufgebĂŒgelt. Auf die RĂŒckseite der Vorderseite natĂŒrlich.


Das Topp samt BĂŒgelvlies, wird im nĂ€chsten Arbeitsschritt auf den ausgesuchten RĂŒckeitenstoff gelegt. In meinem Fall ist dies der dunkelgrĂŒne, mit schönen Blumenornamenten versehene Stoff.



Wir kennen das jetzt schon... Feststecken und begradigen... ;-))

Weiter geht´s...  die 3 Schichten (RĂŒckseite, Vlies und Topp) werden geheftet:

Dies verhindert, dass beim Quilten alles verrutscht, muss einfach sein .. :-))
Nun quilten. Mit einer grĂ¶ĂŸeren StichlĂ€nge (3,8) habe ich diagonal gequiltet und dabei jede zweite Reihe ausgelassen. Quilten kann natĂŒrlich jeder, wie er will :-) 
Ich empfehle beim Anfang und Ende der einzelnen QuiltnÀhte, die FÀden ausnahmsweise mal laaaaaaaaaaang abzuschneiden, dann lassen sie sich im Anschluss besser vernÀhen.

Fertig gequiltet, ziehe ich den Faden der Vorderseite per Handarbeit auf die RĂŒckseite. Verknote die FĂ€den (Ober und Unterfaden) sicher miteinander und vernĂ€he sie im Vlies. ÜberschĂŒssigen Faden einfach abschneiden.

Nun habe ich schon richtig viel geschafft, lediglich das Binding fehlt noch. Dazu empfehle ich euch auch Videos auf Youtube hinzu zu ziehen, dort ist das Binding von Patchwork- bzw. Quiltarbeiten gut und ausfĂŒhrlich erklĂ€rt.

Ich habe fĂŒr das Binding zunĂ€chst 2 lange Streifen aneinandergenĂ€ht und einen gaaaaaanz langen Streifen daraus gemacht:
Eck auf Eck zusammengesteckt:
Eine diagonale Naht genÀht:

... abgeschnitten, aufgeklappt, gebĂŒgelt = langer Streifen.

Der Streifen wird nun lĂ€ngs auf HĂ€lfte gebĂŒgelt und an die Vorderseite des Topps rechts auf rechts festgesteckt. Dabei schaut die offene Seite des gebĂŒgelten Streifens nach oben.
Bis 1 cm vor dem Ende der Rahmung nĂ€hfĂŒĂŸchenbreit festnĂ€hen. Die Ecken so nĂ€hen, wie man Briefecken nĂ€ht.

Am Ende dieses NÀhschrittes Anfang und Ende des soeben genÀhten Streifens ineinander schieben und festnÀhen. Bitte schaut euch dazu die Binding Tutorials auf YouTube an.

Sooooo.... FAST fertig :-)))

Das Binding auf der RĂŒckseite nun noch mit dem Blindstich festnĂ€hen und fertig ist mein Traumset!
 
Es gefĂ€llt mir wirklich ausnehmend gut und ein passender TischlĂ€ufer ist schon in Arbeit. Wer hĂ€tte gedacht, dass mir das NĂ€hen soooooooo viel Spaß macht ♥

Und wer sich das Ganze gern Schritt fĂŒr Schritt ausgedruckt anschaut, kann sich hier die Datei als PDF herunterladen :-))

Taschen-NĂ€hrausch

Taschen kann man ja nun wirklich nicht genug haben, die ganze Familie hÀtte gern welche. Also habe ich diese und jene Tasche genÀht :-))

FĂŒr meinen Bub, der ein Liebhaber der Alpakas ist, ein Sportrucksack mit Alpakastoff. Frisch eingeflogen aus Großbritannien. Boden mit Kunstleder abgesetzt. Er liebt diesen Sack und der darf fast ĂŒberallhin mitreisen.


 Hier noch ein Detailfoto vom Stoff, was es nicht so alles gibt - ich könnt´mich kaputt lachen, aber Leander liebt ihn :-))

Ein Seesack fĂŒr meinen Mann, ebenfalls mit Kunstleder im unteren Teil genĂ€ht.


FĂŒr meine kleine Mama ein Shopper mit kĂŒrzeren TrĂ€gern, so dass die Tasche nicht immer herunterrutscht:


Einsatz an der Seite fĂŒr mehr Fassungsvermögen:

Außen ist Platz fĂŒr Kleinkram:


Montag, 2. Januar 2017

Weg mit der PlastiktĂŒte...

... Unter diesem Motto steht mein erster Beitrag zum Taschen-Sew-Along bei greenfietsen

Ganz liebevoll und engagiert ins Leben gerufen, unterstĂŒtzen diese großartigen Bloggerinnen, kreative NĂ€herinnen und bĂŒndeln somit viele Ideen!
Ich beteilige mich in diesem Jahr daran, so gut es mir in meiner knappen Freizeit und meinen seeeehr begrenzten NÀhfÀhigkeiten möglich sein wird.

FĂŒr Januar lautet das Motto: "einen Stoffbeutel nĂ€hen" und willkommen sind alle genĂ€hten Taschen, die dazu beitragen, PlastikmĂŒll zu reduzieren. Ein guter Auftakt!

Einen Luxus Lunchbag habe ich mir zu dieser Überschrift genĂ€ht.


Mein neuer Lunchbag eignet sich prima um Obst, Brote und Co zu transportieren. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Brotbeutel 😀.

Einen weiteren Lunchbag bekommt der Bub, der trotz seiner 13,5 Jahre und seiner mich nunmehr um einen halben Kopf ĂŒberragenden GrĂ¶ĂŸe, den "Eulen und Punkte MĂ€dchenstoff"  innig liebt 😄😂
GenĂ€ht nach dem kleineren Schnittmuster von  pattydoo ich finde die GrĂ¶ĂŸe perfekt!




Sonntag, 18. Dezember 2016

... Und weiter nĂ€ht's 😄

... Ich nÀhe so einiges derzeit, alles jedoch erst nach Weihnachten zur Besichtigung freigegeben :-)
Folgendes kann ich schonmal zeigen:

Hier habe ich in einem SchlĂŒsselanhĂ€ngerband, das legendĂ€re Starterarmband vom Berlin Marathon aus diesem Jahr mit eingenĂ€ht.


Ein buntes SchlĂŒsselband ist auch noch entstanden:

Diese SchlĂŒsselbĂ€nder sind wirklich hĂŒbsch und ein schönes Mitbringsel. Machen sich sicher auch recht attraktiv und funktionell als Taschenschmuck. Davon muss ich noch mehr nĂ€hen :-))

Sonntag, 20. November 2016

Ein NĂ€habenteuer!

... ich habe genÀht :-))

Lausiger AnfÀnger der ich bin, habe ich mich zunÀchst an ein paar TestnÀhte gemacht und mit meiner neuen NÀhmaschine herum experementiert.
Applikationen ausgeschnitten, aufgebĂŒgelt und appliziert. BĂ€nder an die RĂ€nder genĂ€ht und einen Knopfverschluss gearbeitet. 

Ein TĂ€schchen wofĂŒr auch immer ist geboren:


Ein NĂ€hplatz wurde eingerichtet:


... und dann sind da heute kleine Geschenkelein fĂŒr meine MĂ€dels entstanden.
SchlĂŒsselanhĂ€nger-Einkaufschip-TĂ€schchen. 4 StĂŒck: fĂŒr jeden eins :-))



Inzwischen sind natĂŒrlich noch lustige bunte Druckknöpfe dran. Solche hier. KamSnaps heißen sie.